Blogsuche:

Weihnachtszeit: Coole Gadgets für Technikfans

Abgelegt unter Gadgets by Redaktion am 23. Dezember 2013

Musik-GadgetsSmartphones sind mittlerweile Alltag. Jeder benutzt sie, darum ist es nicht verwunderlich, dass es immer mehr Zubehör für diese gibt. Besonders jetzt zur Weihnachtszeit lohnt sich auch Blick auf die verschiedenen Gadgets, die es gibt. Vielleicht findet sich dadurch ein Weihnachtsgeschenk für den Liebsten oder die Liebste.

Wechselbare Objektive und fernsteuerbare Elektrogeräte

Von Spiegelreflexkameras sind sie schon bekannt: Objektive, die sich einfach an- und abschreiben lassen, je nachdem, ob der Fotograf ein Tele- oder ein Weitwinkelobjektiv für die Aufnahme benötigt. Bei Smartphones gab es diesen Luxus bisher nicht. Deswegen griff Sony die Idee auf und entwickelte ein entsprechendes Gadget: Ein Objektiv, das vor die Kameralinse des Smartphones gesteckt werden kann. Bildstabilisator und ein weitaus besserer Zoom als der direkt vom Handy gehören dazu und verwandeln das Smartphone fast in einen vollwertigen Fotoapparat. Ein wenig mehr in Richtung Hightech geht es mit einem Gadget von Belkin: Mittels einer zwischen Stromanschluss und Elektrogerät gesteckten Dose kann der Nutzer über eine Smartphone das jeweilige Elektrogerät ansteuern und an- oder ausstellen.

Nützliche Musikgadgets

Wer gerne Musik über sein Smartphone hört, wird mit dem Lautsprecher von Sonos zufrieden sein: Er ist klein und kann deswegen gut mitgenommen werden und erfüllt kleine wie große Räume mit vollem Sound – je nachdem, welche Variante des Lautsprechers genommen wird. Die Musik bezieht sich der Lautsprecher über Internetdienste wie Spotify, die Playlist kann mit dem Smartphone oder auch einem Tablet gesteuert werden, wie focus.de berichtet.

Musik-Gadgets: Kopfhörer

Es ist zudem möglich, auch lokale Musik vom Smartphone oder PC auf dem Lautsprecher abzuspielen. Wer lieber für sich alleine Musik hört, wird mit den Bluetooth-Kopfhörern der verschiedenen Hersteller zufrieden sein. Gaz ohne Kabel verhindern sie ein Verheddern, der Sound wird allerdings klar übertragen und mittels Mikro ist sogar ein Telefonat darüber möglich – sofern das richtige Modell ausgewählt wird. Falls der Akku der Kopfhörer zur Neige gehe sollte, können sie in den meisten Fällen einfach mit dem Handy verkabelt werden und laden sich beim Abspielen der Musik gleichzeitig wieder auf.

Hilfsmittel für die kalte Jahreszeit

Nichts ist nerviger, also so kalte Finger zu haben, dass das Smartphone nicht mehr registriert, dass der Nutzer gerade etwas darauf eingeben will. Abhilfe schaffen spezielle Handschuhe: Diese haben eine besondere Oberfläche auf Daumen und Zeigefinger, so dass das Smartphone bedient werden kann, während der Nutzer die Handschuhe anbehält.

Smartphones im Winter

Wer es noch extravaganter mag, kann zudem auf Bluetooth-Handschuhe zurückgreifen, bei denen Mikro und Lautsprecher direkt integriert sind. Wenn jemand anruft, muss das Telefon also nicht aus der Tasche gezogen werden, das Gespräch kann einfach mit dem Handschuh entgegengenommen werden. Wer solche Handschuhe nicht hat, kann stattdessen auf Smartphones zurückgreifen, die eine „Wedel“-Funktion besitzen: Ein nützliches Gadget, das beispielsweise beim Samsung Galaxy S4 schon eingebaut ist: Mittels Wedeln kann ein Gespräch angenommen werden, so dass kalte Hände dabei keine Rolle spielen – es wird die Bewegung erkannt, nicht die Wärme der Hand. Weiterführende Informationen zum Galaxy S4 bietet Preis24.

Fazit

Wer einen Technikfan mit einem Geschenk eine Freude machen will, hat demnach viel Auswahl. Je nach persönlicher Vorliebe lässt sich ein passendes Gadget für jeden finden. Viele der Gadgets gibt es auch im Elektrofachmarkt vor Ort anzusehen. So ist es möglich, es ist im Vorfeld anzusehen und eventuell sogar auszuprobieren, ehe es als Geschenk ausgewählt wird.

Bildquellen:

Titanas / flickr.com (CC BY-SA 2.0)
miss_hg / flickr.com (CC BY 2.0)

 

Ein Kommentar zu 'Weihnachtszeit: Coole Gadgets für Technikfans'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Carolin sagte,

    am 27. Dezember 2013 um 5:05 pm Uhr

    Toller Artikel!




Bitte JavaScript aktivieren!